Nachhaltigkeit

Wir nutzen das gesamte Restholz, das bei der Produktion anfällt. So liefert unser Unternehmen mit dem eigenen Fernwärmenetz in einem 6,6 Kilometer langen Leitungsnetz warmes Wasser an mehr als 220 Wohneinheiten und 22 Gewerbebetriebe. In Leistung umgerechnet, liefert unsere Anlage 2.59 Megawatt und verwertet umgerechnet ca. 670 Tonnen Pellets pro Jahr. Wenn man Heizöl verwenden würde, bräuchte man ca. 335'000 Liter, was einen CO2-Ausstoss von fast 1'000 Tonnen zur Folge hätte.

Zur Schonung der Umwelt filtern wir die Rauchgase mit einem Elektrofilter. Die übriggebliebene Asche entsorgen wir fachgerecht auf einer Deponie.

Nachhaltige Stromproduktion

Die Massivholzproduktion ist sehr stromintensiv. Aus diesem Grund arbeiten wir an der Erweiterung unseres Fernwärmenetzes und wollen in Zukunft auch Strom produzieren. Dabei entsteht Wärmeenergie, die wiederum ins Netz eingespiesen werden kann.

Mit unserer weitsichtigen Energiestrategie und innovativen Ideen konnten wir dank unserem Engagement in Energieprojekten unseren Stromverbrauch um bis zu 18 % senken.

Nachhaltige Holzbeschaffung

Unser bearbeitetes Holz stammt ausschliesslich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Europas und Nordamerikas. Für die Holzarten Buche, Esche und Ulme sind wir im Besitz des Herkunftszeichens Schweizer Holz.

Nachhaltig wohnen

Das Wohn- und Geschäftshaus aus der Gründungszeit in Muotatahl wurde im Jahr 2014 durch einen Neubau mit Minergie P Eco-Standard aus Holz ersetzt.

mail@mf-m.ch 041/830 15 22